Qualität zählt: VoIP-Telefonie braucht optimal geplante Netze

 

Voice-over-IP (VoIP) als Technologie für die Telekommunikation bringt zahlreiche Vorteile, zum Beispiel wenn es darum geht die Telefonie mit anderen Geschäftsanwendungen zu verbinden. Damit es im laufenden Betrieb keine Störungen gibt und die Sprachqualität sichergestellt wird, muss das Datennetz (“LAN/WAN”) richtig geplant werden. Man spricht dann auch davon, dass ein Netz “VoIP-ready” gemacht wird. Unser Bundesverband Telekommunikation (VAF) hat festgestellt, dass auch heute noch im Markt viele Netze nicht oder nur vermeintlich “VoIP-ready” sind. Darum hat der Verband eine wissenschaftliche Untersuchung in Auftrag gegeben und die Ergebnisse mit Empfehlungen in einer Studie zusammengefasst.

Wir von der ComTel Systemhaus GmbH & Co.KG begrüßen als qualitätsorientierter Anbieter von Telekommunikationslösungen die systematische Aufarbeitung dieses wichtigen Themenkomplexes und möchten durch eine Veröffentlichung in unseren News zu der Qualitätsinitiative unseres Branchenverbands beitragen.

 

Wir sind langjähriges, aktives Mitglied im Verband. Unsere Techniker und Spezialisten nutzen konsequent die neutralen Kompetenzangebote und wirken in Fachtagungen und -gremien mit. So sichern wir die Top-Qualifikation unserer Experten und gewährleisten unseren Kunden neutrale Beratung sowie technische Dienstleistung auf stets aktuellem, technischen Erkenntnistand.

widgetmenueteaser_fernwartung